Auf zu neuen Ufern

Aqua Römer Quelle und Deutsche Umwelthilfe schaffen Natur-Ufer

Mainhardt / Neckarsulm, im November 2021. „Geld zurück oder Natur schützen“ – vor diese Wahl stellte Aqua Römer Quelle die Verbraucherinnen und Verbraucher im Sommer dieses Jahres. Im Rahmen einer sogenannten Cashback-Aktion konnten sie sich den Kaufpreis einer Kiste Aqua Römer Quelle entweder erstatten lassen oder der Deutschen Umwelthilfe für die Schaffung von Natur-Ufern zur Verfügung stellen. Den Spendenbetrag hat der Mineralbrunnen aus Mainhardt auf insgesamt 20.000 Euro aufgestockt. Einen entsprechenden Scheck überreichte aquaRömer Geschäftsführerin Nadja Ohlendorf nun an Sascha Müller-Kraenner, Geschäftsführer der Deutschen Umwelthilfe.

Sascha Müller-Kraenner, Geschäftsführer der Deutschen Umwelthilfe: “Nur noch neun Prozent der Flussauen in Deutschland sind noch mehr oder weniger intakt. Dabei bieten strukturreiche, lebendige Fließgewässer und ihre Auen vielen Arten einen Lebensraum. Die naturnahe Entwicklung von Flüssen, ihren Auen und Ufern ist gleichzeitig bedeutend für den Kampf gegen das Artensterben und für eine naturbasierte Anpassung an die Klimakrise – die sich durch häufigere Starkregenereignisse und damit einhergehenden Hochwasserereignissen bemerkbar macht, wie wir diesen Sommer mitansehen mussten.
Mit der Spende von Aqua Römer Quelle setzt sich die Deutsche Umwelthilfe dafür ein, dass mehr Ufer und Auen wieder naturnäher/lebendiger werden und Flüsse freier fließen können.“

Dem Traditionsbrunnen aus dem Landkreis Schwäbisch Hall liegen Umweltschutz und Nachhaltigkeit am Herzen. „Mineralwasser ist ein Naturprodukt“, betont Nadja Ohlendorf. „Eine intakte Umwelt ist daher in mehrfacher Hinsicht für unsere Zukunft unverzichtbar. Deshalb versuchen wir auf unterschiedlichen Gebieten unseren Beitrag zu leisten.“ So verzichtet aquaRömer zum Beispiel bewusst auf Einweggebinde und setzt als einziger Brunnen in Baden-Württemberg vollständig auf Mehrweg. Zusammen mit der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald wurde im Frühjahr eine Aufforstungsaktion im Naturpark Schwäbisch-Fränkischer Wald, in dem auch die Quellen für die Mineralwässer aus dem Hause aquaRömer liegen, umgesetzt. „Dass wir nun gemeinsam mit der Deutschen Umwelthilfe etwas für lebendige Flusslandschaften in Baden-Württemberg tun können, freut mich sehr“, erklärte Ohlendorf anlässlich der Scheckübergabe. 
 

Scheckübergabe
aquaRömer PR-News-Bereich 
Aktuelle Pressemitteilungen unseres Unternehmens
Frischer Wind bei aquaRömer

Frischer Wind bei aquaRömer

Am 01.09. durften wir Fabian Müller als ersten kaufmännischen Auszubildenden am Standort Mainhardt begrüßen. Pünktlich zu seinem 16. Geburtstag startet er seine dreijährige ...
Eine neue Kantine für unsere Mitarbeiter!

Eine neue Kantine für unsere Mitarbeiter!

Weil unsere Mitarbeiter das Herz und die Seele unseres Unternehmens sind: Eine neue Kantine für all die Menschen, die Tag für Tag ihr Herzblut geben, um unsere Marken zu dem zu machen, ...
Mehrweg – der nachhaltige Weg

Mehrweg – der nachhaltige Weg

Als einziger Mineralbrunnen in Baden-Württemberg verzichtet die aquaRömer GmbH & Co. KG vollständig auf Einweg und setzt für ihr gesamtes Sortiment zu 100 Prozent PET- und ...